Influencer werden und Geld verdienen! Erster Step: Mikroinfluencer
KategorienTipps und Tricks

Influencer werden und Geld verdienen! Erster Step: Mikroinfluencer

Sie haben es geschafft: durch das Lesen dieses Artikels setzen Sie den ersten Fuß in die große Welt des Influencers. Mikroinfluencer werden steht als Nummer Eins auf Ihrer Prioritätsliste, aber Sie sind noch völlig planlos, wie Sie erfolgreich werden können? Oder wie Sie schnell und sicher Geld mit Ihrer Tätigkeit verdienen können? Lassen Sie uns das ganz simpel für Sie zusammenfassen!

Die besten Themen und Inhalte um erfolgreich Mikroinfluencer zu werden

Wer kennt sie nicht? Themen wie Make-up oder Fitness sind im Internet massenhaft vertreten. Sollten Sie sich für einen dieser Bereiche entscheiden, müssen Sie mit einer riesigen Konkurrenz rechnen. Darum: kleineres Thema wählen, Zielgruppe spezialisieren, Konkurrenz verringern! Das vereinfacht Ihnen definitiv sowohl den Start in die Branche als auch den Durchbruch.

Nischenthemen lassen sich in vielen, unterschiedlichen Gebieten finden. Wenn Sie sich für Blumen interessieren, spezialisieren Sie sich beispielsweise auf Hochzeitsblumen. Sollte dagegen Essen Ihr hauptsächliches Interesse sein, stellen Sie beispielsweise nur asiatische oder vegane Gerichte vor.

Wichtig: Individuelle Gestaltung und Differenzierung von anderen Influencern

Nicht nur der Inhalt, auch die Gestaltung sollte bei Ihnen im Vordergrund stehen. Diese können Sie ganz nach ihrem Geschmack entwickeln. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass Sie mit dieser eine einheitliche Stimmung oder Wirkung verursachen. Damit spezialisieren Sie abermals Ihre Zielgruppe und loyalisieren Ihre Fans, die zukünftige, treue Kunden werden können.

Wie man als Mikroinfluencer schon zu Beginn Geld verdienen kann

„Um als Influencer Geld zu verdienen, brauchst du eine große Followeranzahl“. Dies ist ein großes Missverständnis, das vielen Menschen potentielle Einkommen kostet. Es ist nämlich unwichtig, wie viele Follower Sie haben. Unternehmen interessieren sich schon bei Mikroinfluencern für eine Kooperation, da jede Reichweite, gute Reichweite ist. Zumindest so lange Unternehmen und Influencer die gleiche Zielgruppe besitzen.

Sobald Sie ein passendes Unternehmen gefunden haben, machen Sie sich darüber schlau, was genau Sie für dieses erledigen sollen. Das kann zum Beispiel das Bewerben eines bestimmtes Produkts, ein Gewinnspiel für Ihre Follower oder das einfache Einsetzen eines Affiliate Links sein.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Am Besten erkundigen Sie sich bei Ihrem Kooperationspartner und kommunizieren Ihre Wünsche verständlich.

Wie findet man Kooperationen als Mikroinfluencer?

Es gibt verschiedene Wege, um erfolgreiche Kooperationen zu bilden. Natürlich können Sie selbstständig Unternehmen auf sozialen Netzwerken anschreiben und Werbung für sich als Influencer machen. Instagram, Pinterest oder Facebook bieten ausgezeichnete Aussichten.

Um einiges einfacher allerdings ist es einem Unternehmen, diese Aufgabe zu überlassen. Es existieren genau dafür zugeschnittene Ansprechpartner, die Sie mit dem passenden Kooperationspartner bekannt machen. Dadurch sparen Sie sich Arbeit und Zeit, die Sie in die Entwicklung und Vermarktung Ihres Contents investieren können.

Aufgepasst: Nicht vergessen Ihr Gewerbe anzumelden!

Sobald Sie Geld verdienen mit einer klaren Gewinnsabsicht, müssen Sie Ihre Tätigkeit beim Finanzamt anmelden. Das funktioniert jedoch recht schnell und häufig sogar über das Internet. Mikroinfluencer müssen bei ihrem Einkommen zudem kaum Steuern bezahlen. Die Höhe dieser hält sich meist in Grenzen.

Machen Sie sich keine Sorge. Bei verantwortungsbewusster und stetiger Arbeit, schaffen auch Sie den Durchbruch!

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Kulturelle Highlights im Jahr 2021

9 Popkultur-Events, auf die Sie sich 2021 freuen können

Die 8 besten Musik & Art Festivals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.