Tipps für bessere Fotos mit dem Handy 2021
KategorienUncategorized

Tipps für bessere Fotos mit dem Handy 2021

Mit den Grundlagen der Smartphone-Fotografie sind wir mittlerweile alle vertraut: Man zückt sein Handy und drückt einen Knopf. Aber wenn Sie wirklich vorhaben, diese Erinnerungen für die Nachwelt zu bewahren, dann wollen Sie, dass Ihre Handy-Fotos auch wirklich gut aussehen. Es gibt viele Möglichkeiten bessere Fotos zu erstellen. Der Austausch von Fotos explodiert und Smartphones haben sich zu den wichtigsten Kameras überhaupt entwickelt. Gleichzeitig hat sich die Kameraleistung zum wichtigsten Aspekt dieser Telefone entwickelt. Es geht nicht um die Klarheit der Anrufe, es geht um die Fotoqualität. Wir wollen damit nicht sagen, dass es keinen Platz mehr für echte Kameras gibt – ganz im Gegenteil – aber für den alltäglichen Benutzer ist das Smartphone zur Go-to-Kamera geworden.

Egal, ob Sie das teuerste IPhone oder das billigste Android-Einstiegsmodell haben, wir haben 3 Tipps zusammengestellt, um sicherzustellen, dass Sie bessere Fotos machen können.

1. Fokussieren Sie Ihre Fotos

Die Fokussierung macht ein Foto aus. Die Kameras sind in den letzten Jahren bei der Fokussierung auf das Motiv viel besser geworden, aber drücken Sie nicht einfach auf den Knopf. Nehmen Sie sich Zeit, um sicherzustellen, dass das, was Sie fotografieren wollen, auch scharf ist. Viele Smartphones bieten eine Touch-Fokussierung. Berühren Sie einfach das, was Sie scharfstellen möchten, auf dem Display und oft rastet es einfach ein. Wenn es nicht scharfgestellt wird, sind Sie vielleicht zu nah dran, besonders wenn es sich um etwas Kleines handelt. Versuchen Sie, ein wenig zurück zu gehen.

2. Komposition

Denken Sie darüber nach, was Sie betrachten und was Ihr Bild zeigen soll. Sie können die Form Ihres Fotos im Nachhinein sehr leicht ändern, aber wenn es voller ablenkender Hintergrundelemente ist oder nicht klar ist, was Sie fotografieren, wird es nie gut aussehen. Halten Sie inne und denken Sie über das Foto nach, das Sie den Leuten tatsächlich zeigen wollen und was sie fühlen sollen, wenn sie es betrachten.

3. Benutzen sie das Tageslicht als Lichtquelle

Sonnige Bedingungen sind großartig, um bessere Fotos mit sattblauem Himmel und sattem Grün zu machen, aber denken Sie daran, wo die Sonne steht, wenn Sie Ihr Telefon zücken. Wenn Sie zu nah an der Sonne fotografieren – d. h. auf sie gerichtet -, werden Sie feststellen, dass ein riesiger Linsenreflex die Szene dominiert oder dass die Motive durch aufgehellte Lichter ohne Details in diesen Bereichen massakriert werden.

Wenn dies der Fall ist, versuchen Sie, das Objektiv mit der Hand abzuschatten, und achten Sie darauf, dass es nicht im Bild ist. Achten Sie beim Fotografieren von Menschen darauf, wohin die Schatten fallen, und überlegen Sie, von welcher Seite aus Sie die Aufnahme am besten machen – Sie wollen keine Silhouette vor einem schönen Hintergrund, weil Sie z. B. nicht bedacht haben, dass die Sonne hinter der Person steht – aber für ein Porträt in die Sonne zu starren, ist auch für das Motiv blendend. Sie dürfen allerdings nicht erwarten, dass Ihr Smartphone alle Fotofunktionen ausführen kann, als wäre dies eine richtige Kamera! Denn eine Kamera besteht aus vielen weiteren Einstellungen, während die Handykamera Ihres Smartphones nicht all diese erfüllen kann.

Sie möchten nun Ihr Foto machen, aber wissen nicht, wie sie dafür posieren sollen? Dann schauen Sie sich doch an, wie Sie die besten Portraitfotos machen können. Oder möchten Sie Ihr Kind fotografieren? Erfahren Sie, wie sie authentische Kinderfotos machen können. Sie möchten sich bewerben trotz Corona Situation? Erfahren Sie, wie sie trotz Corona, professionelle Bewerbungsfotos machen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.